Studierendenpatenschaften

Die Initiative »Studierendenpatenschaften« der LiTG zur LICHT2020 im September in Bamberg sucht wieder Unternehmen, die Studierenden über Spenden die Teilnahme an Europas größten Lichtkongress ermöglichen.

Sie ruft weiterhin Studierende sämtlicher Licht-Disziplinen auf, sich um eine Patenschaft zu bewerben.

Diese Inititative rief LiTG-Ehrenmitglied Helmut Range anlässlich der Gemeinschaftstagung LICHT 2000 in Goslar unter dem Namen »Studentenpatenschaften« ins Leben. Seither stieg der Anteil junger Licht-Interessierter an den europäsichen Lichtkongressen auf rund 10 %. Die Aktion ermöglichte vielen jungen Teilnehmenden, Kontakte in die Lichtindustrie zu knüpfen.